Home

Wenn der Monat fast zu Ende ist und das Wochendende vor der Tür steht, gibt es das entspannte Netzwerktreffen im Kant-Café. Im kultigen Ambiente kannst du bei Kaffee und Frühstück neue interessante Menschen, potenzielle Geschäftspartner und inspirierende Konzepte kennenlernen.

Damit auch die Schüchternen zum Zuge kommen, moderieren wir die erste Gesprächsrunde mit kurzer Vorstellung aller Teilnehmer, alle weiteren Gespräche ergeben sich dann erstaunlich leicht. Bringt dafür bitte mindestens zwei Visitenkarten mit 😉

Wir starten dann mit einem Impulsvortrag zu einem Thema von allgemeinem Interesse, der in aller Regel auch noch unterhaltsam ist. Davon, wie das bisher so aussah, könnt ihr euch hier ein Bild machen.

Wir lieben Diversity und freuen uns über Input von Frauen, Männern und was es sonst noch so gibt, Start-ups und Traditionsunternehmen, Schüchternen und Rampensäuen, jungen Hüpfern und alten Hasen.

Unternehmer aus dem Bereich Network-Marketing sowie Finanz- und Versicherungsdienstleister und all solche Personengruppen, die sehr stark provisionsorientiert arbeiten, sind von den Netzwerkstreffen ausgeschlossen. Unsere Vorstellung vom Netzwerken ist eher die Nutzung von Synergien als das schnelle Geschäft – was aber auch vorkommt.

Hier könnt ihr euch direkt anmelden:

Blog

Online Netzwerken, aber wie?

Videoplattformen im Vergleich Am letzten Freitag im Mai gab es wieder eine Online-Version des Netzwerk-Treffens Barbara Fischer & Friends. Nachdem wir beim letzten Mal das neue Format zunächst einmal erprobt und uns virtuell ausgetauscht hatten, erfreute die Gastgeberin diesmal mit einem informativen Kurzvortrag zum Thema „Videoportale im Vergleich“. Das Thema hatte sich bereits beim letzten …

Das Netzwerken in Zeiten von Corona

An dieser Stelle sollte schon seit einer Woche der übliche Eventbericht nach dem Netzwerktreffen Barbara Fischer & Friends stehen. Zuvor hatte ich bereits einen anderen Artikel geplant, der das Leben in der aktuellen Ausnahmesituation des Corona-Lockdowns beschreiben sollte. Das hat an dieser Stelle Sarah aber schon schneller und besser auf den Punkt gebracht als ich, …

Die Krise als Inspiration

Es ist noch keine zwei Wochen her, als plötzlich für viele ein ganz neues Leben begann. Von einem Tag auf den anderen haben viele Selbständige und Freiberufler fast alle Aufträge und Arbeits-Möglichkeiten verloren. Als Kulturschaffende bin auch ich besonders betroffen, wenn ich auch das Glück habe, als Solo-Unternehmerin recht flexibel auf die Krise reagieren zu …